Himmelswandel - Bildermeer

Nacht-Photoinstallation mit 4130 Photographien, 80 Projektoren, einer Schule und unter freiem Himmel

1996 Bietigheim-Bissingen

Himmelswandel war eine Photoinstallation, die im September 1996 in einer Grundschule in Bietigheim-Bissingen stattfand. In allen Klassenräumen waren insgesamt 80 Diaprojektoren vor behangene Fenster aufgestellt, die alle durch einen Computer verbunden waren. Dieser Computer sorgte für einen gleichmäßigen Fluss von 4130 Diapositiven, die bei eintretender Dunkelheit von außen zu sehen waren. Ein Durchlauf aller Bilder dauerte eine dreiviertel Stunde. Die Ausstellung war in vier Themen aufgeteilt, die durch 3500 Wasserphotographien zusammengehalten wurden: Heimat, Erziehung, Reise und Zeit. Diese schwarz-weiß Dias tauchten aus dem Blau des Wassers auf, tauschten andere Photographien ein und versanken dann wieder langsam im Wasser. Die Schule wurde in ein Meer verwandelt und erzählte leise Geschichten einem stillen Publikum.

Ein Katalog zur Ausstellung ist erhältlich.